Mitgliedsunternehmen des Verbandes
Garten-, Landschafts- und
Sportplatzbau stellen sich vor
START PRESSE NACHRICHTEN TIPPS & INFO MEDIADATEN VIDEO LOGIN   2.118 Galabau Experten
Home » Presse » Erneut Absolventen in fast allen Fachrichtungen Freisprechung für Gärtner-Nachwuchs mit Auszeichnungen der Prüfungsbesten 0,390 Sek.
galabau4you - Presse
Presse
  15.08.2011
Erneut Absolventen in fast allen Fachrichtungen Freisprechung für Gärtner-Nachwuchs mit Auszeichnungen der Prüfungsbesten

Steinfurt (pcw). Insgesamt 52 jungen Gärtnerinnen und Gärtnern hat die Kreisvereinigung Gartenbau Steinfurt-Tecklenburg jüngst ihre Gesellenbriefe übergeben ?  zwei von ihnen wurden als Jahrgangsbeste von Kreisgärtnermeister Manfred Roeßmann besonders geehrt.
Laut Roeßmann sowie Berufskolleg-Lehrer Werner Gerling haben die diesjährigen Prüflinge mit Erhalt der Urkunde ein wichtiges berufliches Ziel erreicht. Wie Roeßmann betonte, sei die Ausbildung zur Fachkraft zwar abgeschlossen, doch das Lernen gehe weiter. Er empfahl den Absolventen, sich für die berufliche Zukunft neue Ziele zu stecken und die Chancen für eine Weiterbildung zum Meister oder Agrarbetriebswirt zu nutzen.
Wie Markus Schwarz, Vorsitzender des Ausbildungsausschusses des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW, ausführte, sind gut ausgebildete Gärtner inzwischen begehrte Fachleute. Doch: ?Mit dem Ende der Ausbildung hat der Berufsweg erst begonnen.? Er empfahl den jungen Gärtnern, nach einer kurzen Lernpause mit der Weiterbildung zu beginnen. Dazu gehört für ihn auch, über einen gewissen Zeitraum in verschiedenen Betrieben tätig zu werden und Erfahrungen zu sammeln.
Als Prüfungsbester in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau  wurde der jetzige Landschaftsgärtner Thomas Kleingerdes aus dem Ausbildungsbetrieb Lüttmann Garten- und Landschaftsgestaltung in Recke ausgezeichnet. Im sogenannten Produktionsgartenbau erhielt Christian Schliemann als Prüfungsbester eine Anerkennung. Er erlernte beim Kreis Steinfurt den Gärtnerberuf. 
Die jüngste Freisprechung verdeutlichte erneut, dass im Berufsschulbezirk Steinfurt die zugehörigen Unternehmen regelmäßig in fast allen Fachrichtungen des Gartenbaus ausbilden. 35 der Absolventen ? und damit rund zwei Drittel ? hat allerdings eine Ausbildung in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau durchlaufen. Kurz Landschaftsgärtner genannt, legen sie beispielsweise Grünflächen, Pflanzungen, Teiche, Terrassen und Wege an oder installieren Zäune und Lichteffekte.
Die anderen freigesprochenen Junggärtner hatten ihre Prüfungen in den Fachrichtungen Zierpflanzenbau (9), Baumschule (6),  Friedhofsgärtnerei (1) und Obstbau (1) abgelegt. Lediglich für die Fachrichtungen Staudengärtnerei und Gemüsebau gab es in diesem Jahr keine Absolventen.

Bildzeile ?Absolventen?:
Insgesamt 52 Gärtnerinnen und Gärtner aus sechs Fachrichtungen wurden im Kreislehrgarten in Steinfurt freigesprochen. Das Bild zeigt die Absolventen, die ihre Urkunden persönlich in Empfang nahmen.
Foto: pcw

Bildzeile zu ?Prüfungsbesten?:
Bei der Freisprechungsfeier in Steinfurt für den Gärtner-Nachwuchs wurden als Prüfungsbeste Thomas Kleingerdes (2. v. l.) sowie Christian Schliemann von Kreisgärtnermeister Manfred Roeßmann (r.) und Markus Schwarz (l.), Vorsitzender des Ausbildungsausschusses des GaLaBau NRW, ausgezeichnet. Foto: pcw