Mitgliedsunternehmen des Verbandes
Garten-, Landschafts- und
Sportplatzbau stellen sich vor
START PRESSE NACHRICHTEN TIPPS & INFO MEDIADATEN VIDEO LOGIN   2.137 Galabau Experten
Home » Presse » Landschaftsgärtner die stärkste Fachrichtung 0,140 Sek.
galabau4you - Presse
Presse
  25.07.2013
Landschaftsgärtner die stärkste Fachrichtung

Freisprechung für Gärtner-Nachwuchs und Auszeichnungen für die Prüfungsbesten im Kreisverband Krefeld-Viersen

Kempen (pcw). Herausragende Leistungen fallen auf - und finden Anerkennung. So wurden bei der Freisprechungsfeier in Kempen für den Gärtner-Nachwuchs mehrere Jahrgangsbeste besonders geehrt. Insgesamt erhielten 44 Gärtner verschiedener Fachrichtungen ihre erworbenen Fähigkeiten "verbrieft".

Mehr als die Hälfte der Absolventen hat in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau gelernt. Die anderen jungen Gärtnerinnen und Gärtner haben ihre Fachkenntnisse im Zierpflanzenbau, in der Friedhofsgärtnerei, der Staudengärtnerei, der Baumschule oder dem Gemüsebau erworben. Als beste Prüfungsabsolventen wurden Florian Rodermond (Fa. Meuters & Eckers, Korschenbroich), Christoph Oemmelen (Fa. Siemes GbR, Nettetal) und Robert Ahle (Fa. Schraps & Vogel, Kempen) ausgezeichnet.

Veranstaltet wurde die Freisprechungsfeier vom Bezirksverband Rheinland West im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen und dem Gartenbau-Kreisverband Krefeld - Viersen in der Baumschule Höfkes in Kempen. Dabei wurde deutlich, was es bedeutet, dem grünen Berufsstand anzugehören: Die jungen Gärtnerinnen und Gärtner sind in einem Beruf mit Zukunft tätig. Denn Grün erhält einen neuen Stellenwert in der Gesellschaft. Anlagen zu erstellen und die Werte erhaltend zu pflegen, erfordert Fachkräfte. Und da der Gartenbau auch immer mehr Führungskräfte benötigt, empfiehlt Peter Schraps, Vorsitzender des GalaBau-Bezirksverbandes Rheinland West, den Absolventen, als nächstes berufliches Ziel eine Meisterurkunde anzustreben.